2.7.2013

Simone Brück wird Zweite beim Deutschland Grand Prix
Beim Deutschland Grand Prix im Einzelzeitfahren waren 31 Kilometer mit 480 Höhenmetern zu bewältigen. Auf regennasser Fahrbahn war viel Geschick in den Kurven angesagt. Die Gegner hießen unter anderem auch Nässe, Wind und Kälte. Gestartet wurde im 30 Sek Abstand.
In dem 27-köpfigen Starterfeld wurde Simone insgesamt 6. und in Ihrer Altersklasse 2. mit einer Zeit von 53:33 min.
Sonntags beim Paarzeitfahren - bei wesentlich besserem Wetter, es war "nur" sehr windig aber nicht nass! - zusammen mit Jörg Meyer (ehemaliger Mittelstreckenläufer vom TV Herxheim) landeten sie mit nur 2 Sek. Rückstand auf dem undankbaren 4. Platz. 52.00 Min brauchten sie für die Strecke.